Der Cheat Day: Das Geheimnis zur erfolgreichen Diät?

Der Cheat Day: Das Geheimnis zur erfolgreichen Diät?

Frau überlegt einen Cheat Day einzulegen
Wir kennen sie alle: Die Qual der Wahl

 

Endlich ist es soweit.

 

Du hast deine gesunde Ernährung bis heute durchgehalten und darfst stolz auf dich sein. 

Es ist Zeit für deinen Cheat Day! 

Doch bevor du die Küche erreichst, redet deine innere Stimme auf dich ein. 

Aufdringlich, skeptisch.

„Was ist mit deiner Diät? Entweder ganz oder gar nicht!“

Du stoppst und bekommst ein schlechtes Gewissen. Hat deine Intuition Recht? 

 

Auf den ersten Blick scheint der Cheat Day eine schlechte Angewohnheit zu sein. 

Zerstört es nicht deine Diät, dir an einem Tag alles zu erlauben? 

Doch verwechsle den Cheat Day nicht mit einer Heißhungerattacke. Es ist durchaus sinnvoll, dich mit einer Auszeit zu belohnen. Mit dem richtigen Plan kann sie sogar deine Ernährung verbessern.

 

Warum und wie dich der Cheat Day auf Dauer zum Erfolg führt, erfährst du in diesem Artikel.

 

Ist ein Cheat Day hilfreich oder schädlich?

 

Der Weg zur gesunden Ernährung ist hart (aber lohnenswert). 

Gerade zu Beginn kann der plötzliche Verzicht viel Druck erzeugen. 

Das bietet leider die perfekte Grundlage für den Heißhunger – der wohl größte Feind einer Diät. 

Ist es wirklich nötig, deine Ernährung sofort zu 100 % umzustellen? 

Kleine Schritte führen dich schließlich auch zum Ziel. Hierbei ist der Cheat Day ein gutes Hilfsmittel, um dich langsam an deinen Ernährungsplan zu gewöhnen. Ganz ohne Frust und viel Ärger.

 

Eine zu 90 % richtige Ernährung ist besser, als eine gescheiterte, perfekte Diät.

 

Weiterhin ist die Macht der Motivation nicht zu unterschätzen. Psychologen zufolge erzielen wir bessere Ergebnisse, wenn wir uns auf ein ansprechendes Ziel konzentrieren. Jedoch kann es eine Weile dauern, bis du erste Erfolge durch deine Diät siehst. Der Cheat Day wird es dir erleichtern, durchzuhalten und motiviert zu bleiben. 

Du könntest ihn somit auch als „Reward Day“ bezeichnen. 

 

Verdiene dir deinen Cheat Day und betrachte ihn als Belohnung für deine Arbeit! 

 

Ferner machst du nicht nur dich selbst glücklicher, sondern auch deinen Körper. Ob du es glaubst oder nicht, ungesunde Lebensmittel und Leckereien sind beizeiten auch gut für dein Immunsystem. Sie helfen zudem, unseren Stoffwechsel anzukurbeln und dir somit einen Energieschub zu geben. Der perfekte Zeitpunkt, um dein Training zu intensivieren!

 

Doch nicht nur der Stoffwechsel profitiert von der kurzweiligen Abwechslung – auch psychologisch gesehen ist der Cheat Day äußert wertvoll. Dein Körper erkennt, dass genügend Energie vorhanden ist und ausreichend Nährstoffe zur Verfügung stehen. Dadurch erhältst du neue Motivation und Kraft.

 

Frau überlegt einen Donut anstatt einen Apfel zu essen
Die Verlockung ist groß...

Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Cheat Day?

 

Eine vernünftige Einteilung ist nötig, um deine Cheat Days unter Kontrolle zu halten. Der beste Zeitpunkt muss keinesfalls an einem Stichtag sein, sondern kann sich auch im Laufe der Woche ergeben. Orientiere dich ebenfalls an deinem Kalender.

Hast du ein geplantes Geschäftsessen oder ein Date am Wochenende? 

Du entscheidest, wann du dir eine Belohnung verdient hast. Plane jedoch genügend Abstand zwischen deinen Auszeiten ein.

 

Einmal in zwei Wochen oder einmal im Monat ist durchaus sinnvoll. 

 

Ziel ist es, immer seltener einen Cheat Day einlegen zu wollen. 

Dieses Umdenken wirst du auch im Laufe deiner Diät erfahren. Vor allem nach den ersten, sichtbaren Erfolgen wird es leichter, Motivation aus deinem Training zu ziehen. Somit wirst du deinen Cheat Day nach einer Weile überflüssig finden.

 

Willst du eine Ausnahme zu deinem Geburtstag oder Weihnachten einlegen, ist das keine Schande. 

 

Achte allerdings darauf, deine Portionen gewissenhaft einzuteilen.

 

Nur weil du Geburtstag hast, wird dein Körper nicht die halbe Sachertorte vergessen, die du gerade verspeist hast. Wie wäre es mit einem kleineren Stück?                                                                            Falls du viele Optionen zur Auswahl hast, halbiere sie, um mehr probieren zu können.

Schließlich darfst du genießen, aber willst ja nicht deinen Erfolg beschädigen.

 

Wie sieht ein sinnvoller Cheat Day aus?

 

Natürlich willst du verhindern, dass dein Cheat Day komplett ausartet.

Er ist keine Einladung für die nächste Heißhungerattacke. Auch solltest du Übersättigung und unbewusstes „Bingen“ vermeiden.

 

Plane deinen Tag, um die Kontrolle zu behalten.

 

Eine bewährte Methode verrät der Fitnessexperte Torsten (Personaltrainer Berlin und Berlin-Pankow). Schon einmal eine Ernährungs-Wunschliste geschrieben? 

 

Notiere dir deine „Speiseträume“ unter der Woche und spare sie für den Cheat Day auf. 

Am Dienstag hast du Hunger auf eine Torte? Auf die Liste damit! Du fantasierst mittwochs von Schweinshaxe? Schreibe es auf.

Werfe am Morgen deines Cheat Days einen Blick auf deine Liste.

Kannst / willst du wirklich alles an einem Tag konsumieren? Sicherlich nicht! 

Konzentriere dich stattdessen auf ein paar Leckereien und genieße in Maßen.

Ein saftiges Steak
Lege den Fokus auf Qualität, nicht auf Quantität

Deine Notizen heben auch hervor, wie viele unnötige Kalorien du dir erspart hast. Falls du Nummern bevorzugst, schreibe die Kalorienanzahl hinter jeden Punkt und rechne alles zusammen. 

Wie viel hast du diese Woche vermieden? 

 

 

Was kann ich daraus folgern?

 

 

Durch die richtige Struktur wirst du letztendlich ein neues Bewusstsein für deine Ernährung entwickeln. Wir konsumieren viel zu oft unbewusst, ohne Kontrolle. Der Cheat Day hilft dir, dich von solchen Gewohnheiten zu lösen. Zudem wird dein Verlangen nach einer Auszeit immer niedriger, schließlich ist es nach einer Weile nichts Besonderes mehr. 

Vielmehr wird sich deine Aufmerksamkeit auf gesündere Lebensmittel richten, die dich schneller zum Ziel führen. 

 

Entsprechend kannst du mit einer durchdachten Vorgehensweise deine Diät verbessern und dein Bewusstsein trainieren. Eine gute Ernährung macht eben glücklicher, als es eine Sachertorte je könnte (schwer zu glauben, aber wahr). 

 

Um es auf den Punkt zu bringen, sind hier die 5 wichtigsten Vorteile des Cheat Days:

 

  • Du lernst, dich zu mäßigen und erkennst schlechte Gewohnheiten
  • Vermeidung von Heißhungerattacken
  • Zusätzliche Motivation und Belohnung
  • Vereinfachte Gewöhnung an die gesunde Ernährung
  • Verlangen wird langfristig niedriger, Vorliebe für gesunde Lebensmittel

 

 

Schlussfolgernd brauchst du kein schlechtes Gewissen an deinem Cheat Day zu haben.

Du hast ihn dir schließlich durch harte Arbeit und Willenskraft verdient.

Solange du vernünftig planst und die Kontrolle behältst, wird er deiner Diät nicht schaden. Nutze ihn, um dich von alten Vorlieben zu entwöhnen, dich zu motivieren und Energie für dein Training zu gewinnen. Dein Körper wird es dir danken! 

 

Viel Erfolg auf deinem weiteren Weg, 

Zoe

 

 

Auf der Suche nach weiteren Tipps? 

Kontaktiere Torsten für Ratschläge rund um das Thema Ernährung und Fitness.  

Weiterhin bietet er auch Personaltraining in Berlin / Berlin Pankow an – starte noch heute in ein

gesünderes Leben!


 

                   Um optimal mit allem versorgt zu sein was das Körper

                   braucht wäre AthleticGreen optimal.