Power Plate - eine alternative Trainingserfahrung für Ihre Fitness

Sich auf eine vibrierende Platte, zehn Minuten durchschütteln lassen und fertig ist das Fitnesstraining. Kann das wirklich effektiv sein? Das Vibrationstraining ist bereits seit vielen Jahren eine beliebte Fitnesssparte und verspricht Gewichtsreduktion, Stärkung der Muskulatur und Reduktion von Cellulite. Was beim Training beachtet werden muss und wie es funktioniert erklärt euch Personal Trainer Berlin.

Power Plate, Vibrationstraining: Was ist das eigentlich?

Das Vibrationstraining hat seinen Ursprung in den 70er Jahren und fand schnell den Einzug den Leistungssport und Reha-Bereich. Heutzutage findet man sie in fast jedem Sportstudio. Das Prinzip ist schnell erklärt: Durch die Vibration der Platte wird der Körper in Schwingung versetzt und die Muskeln stimuliert. Auf diese Weise werden rund 40 Muskelkontraktionen pro Sekunde erzeugt. Die Besonderheit der Power Plate ist, dass eine dreidimensionale Vibration erzeugt wird. Je nach Übung werden die großen Muskelgruppen besonders gefordert und zudem wird die Tiefenmuskulatur vermehrt angeregt.

Wie funktioniert das Training mit Power Plate?

Es empfiehlt sich das Power Plate Training mit einem Personal Trainer durchzuführen. Denn so kann sichergestellt werden, dass die Übungen richtig ausgeführt werden. Das Training beginnt mit einer kurzen Aufwärmphase, bei der alle Gelenke einmal kurz mobilisiert werden. Das eigentliche Training besteht aus verschiedenen Übungen die in der Regel 30 bis 60 Sekunden lang ausgeübt werden. Zu den Übungen gehören unter anderem Kniebeugen, Sit-ups, Seitenstütz, Beckenlift und viele mehr, wobei die Übungen sowohl statisch als auch dynamisch ausgeführt werden. Zum Schluss gibt es noch ein kleines Massageprogramm, welches die beanspruchten Muskeln wieder etwas lockern soll. Die ganze Einheit ist extrem zeitsparend und dauert insgesamt nur 30 Minuten.

Fälschlicherweise wird das Training mit der Power Plate oft als Training für Faulpelze bezeichnet. Wer denkt, man stellt sich einfach nur auf die Platte, lässt sich durchrütteln und steigt mit einer Bikini-Figur wieder runter, unterschätzt das Power Plate Training. Doch wer es einmal ausprobiert, wird schnell feststellen wie anstrengend das Training wirklich ist.

 

Um mit dem Power Plate Training zu beginnen muss man an sich keine besonderen Voraussetzungen mitbringen, es eignet sich für Sport-Einsteiger sowie für Fitnessfreaks. Durch unterschiedliche Übungen lässt sich der Schwierigkeitsgrad dem individuellen Leistungsstand anpassen.

Wie sinnvoll ist das Training mit Power Plate aus der Sicht von Personal Trainer Berlin?

Als Ergänzung ist es ein gutes Trainingsgerät, erklärt Personaltrainer Berlin und genau dafür verwende ich es auch bei mir im Personal Training. Es werden dadurch Tiefenmuskulatur und auch mehrere andere Muskelfasern stimuliert.

Aber als alleiniges Training ist es aus meiner Erfahrung als Personal Trainer zu wenig. Viele Übungen sind auch improvisiert um ein breites Spektrum zu erzeugen. Vieles ist aber auch nur ein Stepper-Ersatz. Aber Marketing ist ja OK. Wo man aufpassen sollte ist, dass man Gelenke nie durchstreckt, da dadurch Schäden entstehen können.

Wo man aufpassen sollte ist, dass man Gelenke nie durchstreckt da dadurch Schäden entstehen können.

 

Fazit vom Personaltrainer Berlin über das Training

Das Power Plate Training ist als Ergänzung zum individuellen Workout durchaus sinnvoll und gut. Ich würde meinen Kunden allerdings eher davon abraten es als alleiniges Trainingsprogramm zu nutzen, da es aus meiner Sicht nicht ausreichend ist. 

 Mehr Infos über das Training mit Personal Trainer Berlin erhältst du unter: fitness-up-to-you@t-online.de  oder +491723829525